16. Down-Sportlerfestival 2018

Am 28. April 2018 findet zum 16. mal das Deutsche Down-Sportlerfestival statt und zum Ersten Mal bin ich alt genug um auch teilzunehmen. Meine Eltern freuen sich schon auf den gemeinsamen Einzug der ganzen Sportler. Das ist immer ein sehr bewegender Moment. Bisher haben wir das Sportfestival ja bereits auf der Zuschauerbank erlebt. Die Veranstalter geben sich wirklich Mühe für …

Papa liegt flach…

Lange hat Papa in diesem Jahr der Männergrippe widerstanden, dafür hat es ihn diesmal umso mehr dahingerafft. Gestern hat er den kompletten Tag verschlafen und ich habe ihm nur kurz gute Besserung wünschen können. Ich hoffe heute ist er wieder auf den Beinen und bringt mich ins Bett! Im Postfach sind schon gaaaanz viele Fotos für Eure Poster eingegangen und …

Start unseres Blogs und des Webshops

Wow, die letzten Tage waren eine echte Herausforderung! Da der Weltdownsyndromtag schon bald vor der Tür steht, habe ich mich selbst ziemlich unter Druck gesetzt, damit die neue Webseite live gehen und damit auch die sehnlichst herbeigesehnte Posteraktion zum WDST 2018 starten kann. Damit werden die nächsten Wochen auch wieder nicht langweilig. Durch die Erfahrung der letzten Jahre war mein …

View Post

Papa von der Arbeit abholen!

Heute durfte ich Papa von der Arbeit abholen. Fast eine Stunde sind wir mit dem Zug gefahren. Da musste ich mir doch erstmal die Füße vertreten. Und zurück hab ich dann mit Papa gekuschelt 😏

View Post

Tattoo für meine Eltern

Heute haben mich Mama und Papa bei Oma vorbei gebracht und waren dann für ein paar Stunden verschwunden. Als sie wiederkamen waren Sie in Frischhaltefolie verpackt... sehr merkwürdig... Dann haben sie mir verraten, dass sie heute bei einem Tattoowierer waren. Ein Tattoowierer malt mit einer Nadel auf die Haut und dann geht das nicht mehr weg, hat mein Papa mir ...

Papa kann nicht singen!

So. Heute Abend hat es mir gereicht. Mein Papa kann überhaupt nicht singen! Also hab ich mir mein Liederbuch genommen und hab es zusammengeklappt. Dann bin ich vom Sofa aufgesprungen und hab mir das Buch unter meinen Arm geklemmt. Mein Papa hat ein bisschen verdutzt geschaut, aber das hat mich nicht weiter beeindruckt. Ich bin schnurstracks zur Tür gelaufen, habe …