Maxipark 2018

Am 6. Oktober war es endlich soweit, das Gruppentreffen der Down-Syndrom Deutschland Gruppe traf sich im Maxipark!

Wir hatten am Vorabend bereits die Zelte und das Disco-Equipment aufgestellt und den Abend in gemütlicher Runde bei Hamms, gar nicht mehr so geheimen, Geheimtipp „Andre´s Dinner“ mit einigen Familien des Forums ausklingen lassen.

Vorbereitung auf das Gruppentreffen bei Andre´s Dinner

Am nächsten Morgen durften wir mit Sondergenehmigung vorzeitig in den Park und die letzten Details richten. Da unsere Location direkt im Maxipark, zwar etwas abgelegen und somit ruhig, aber für Interessierte doch leicht erreichbar war, wollten wir die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen und die Neugier der Passanten mit Fakten über das Down-Syndrom entlohnen.

Der geplante Flyer wurde zwar nicht mehr rechtzeitig fertig, aber ich denke die spontan gestalteten Info-Blätter aus dem Laserdrucker waren ein ausreichender Ersatz… Höflicherweise wurden zumindest die meisten Flyer mitgenommen 😀

Unsere Posteraktion erreicht jedes Jahr einige hundert Interessierte und jedes einzelne Poster ist ein Beispiel für #DownSyndrombereichert. Dies ist der Hashtag einer Elterninitiative die eine Petition gegen die Kostenübernahme eines vorgeburtlichen Bluttests u.a. auf Down-Syndrom als Krankenkassenleistung ist. Zuerst einmal eine sperrige Formulierung und leider auch ein wenig erklärungsbedürftig.

Hier geht es nicht darum den Eltern Ihr Recht auf Abtreibung streitig zu machen, sondern einer vorgeburtlichen Selektierung, die schon in naher Zukunft zu ganz unangenehmen Auswirkungen führen könnte, zu widersprechen. Von „Der Test ist doch kostenlos, warum haben Sie ihn denn nicht gemacht?“ bis „Ach ihr habt ein Mädchen bekommen? Das kann der XY-Test doch nachweisen!“. Wo werden wir die Grenze stecken, wenn bereits heute über 90% aller Down-Syndrom-Babies durch Chemie oder Kaliumspritze im Mutterleib getötet werden? Als Teil der Elterninitiative haben wir natürlich auch für diese Aktion geworben und an den beiden Tagen interessante Gespräche führen können.

Presseerklärung zur Petition

Die Posteraktion fiel aufgrund der späten Eingebung und der bremsenden DSGVO mit etwa 70 Postern recht spärlich aus, konnte aber erstaunlich viel Interesse bei dem überwiegend am Bauernmarkt des Maxipark interessierten Publikum erreichen und auch ein Fotograf des hiesigen Westfälischen Anzeigers zeigte Interesse an unserer Veranstaltung und veröffentlichte einen kleinen Bericht.

Video der Postergalerie


Im Hintergrund gab es für alle „Betroffenen“ unser Disco-Hexenhaus mit Nebel- und Seifenblasenmaschine mit speziellem UV-aktiven Seifenschaum der durch die ultravioletten LEDs leuchten sollte… Hat das jemand bemerkt? (Kann eigentlich nicht sein, denn fast alle Kids waren von der Nebelmaschine begeistert und wollten unbedingt mal auslösen :D)

Kathrin und Zoe eröffnen die Disco


Ebenso hatte das aufgestellte Schwimmbecken, das wir zum Bällebad umfunktionierten, sehr treue und wehrhafte Anhänger gefunden. Neue Mitglieder wurden nur unter heftigem Beschuss ins Team aufgenommen.


Das Murmelmalen wurde so stark frequentiert, dass zwischenzeitlich die Trockenleine voll ausgebucht war. Matschen mögen halt alle gern 😀

Neben weiteren Partyspielen und den heissbegehrten Heliumballons hatten wir auch noch eine Schnitzeljagd durch den Maxipark geplant, aber nachdem die Spielplätze noch dringend untersucht werden mussten, war dafür dann doch nicht mehr so recht Zeit. Die Medaillen werden wir dann beim nächsten Gruppentreffen verwenden 😉

Nach zahlreichen Rückmeldungen, und unserem eigenen Empfinden nach, war das Gruppentreffen ein super-tuffiges Ereignis und alle Anwesenden hatten eine großartige Zeit mit tollen Gesprächen und viel Spaß! Vielen Dank den Teilnehmern, dass Ihr mit uns den Tag so großartig gemacht habt!

Nachfolgend noch ein paar Impressionen des Tages:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.