Tattoo für meine Eltern

Heute haben mich Mama und Papa bei Oma vorbei gebracht und waren dann für ein paar Stunden verschwunden.

Als sie wiederkamen waren Sie in Frischhaltefolie verpackt… sehr merkwürdig…

Dann haben sie mir verraten, dass sie heute bei einem Tattoowierer waren. Ein Tattoowierer malt mit einer Nadel auf die Haut und dann geht das nicht mehr weg, hat mein Papa mir erklärt. Wenn ich mit meinen Stiften auf die Haut male, schimpft er aber mit mir, verstehe einer die Erwachsenen. 🙄

Papa hat eine Aktion amerikanischer Eltern entdeckt, die damit begann das sich die Eltern zu hunderten ein Tattoo malen ließen. Und weil er die Idee so gut fand, hat er sie im Down-Syndrom Familienforum geteilt und auch dort fanden viele Eltern die Idee hinter dem Tattoo ganz toll.

„Often times we are pulled back and stretched, before we can move forward. Whether it be medical issues or delays in developmental milestones, we pull each other through, rise up, and move forward.”

Onward. Upward. Change. Unite. Courage. Strength. Tribe. Trisomy.

Mein Papa sagt, das bedeutet, dass wir oft durch das Down-Syndrom zurückgeworfen werden, bevor wir uns vorwärts bewegen können. Sei es durch medizinische Gründe oder weil wir auf Fortschritte in der Entwicklung warten müssen, aber wir ziehen uns da durch, erheben uns und gehen voran.

Die drei Pfeile symbolisieren das Down-Syndrom mit seinem dreifachen Chromosom 21. Die insgesamt 47 Chromsomen finden sich im Winkel der einzelnen Flügel und in der Gesamtlänge (47 mm) des Tattoos wieder. Jeder Flügel ist 21 mm und die Gesamtbreite beträgt 3.21 cm

https://themighty.com/…/…/parents-kids-down-syndrome-tattoo/

#theluckyfewtattoo #downsyndromeawareness

Kommentar verfassen