#remember

75 Jahre ist es heute her. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Ausschwitz-Birkenau befreit und damit der gnadenlose Irrsinn, der Versuch der Auslöschung eines ganzen Volkes, beendet. Doch nicht nur jüdisches Leben wurde mit industrieller Effektivität und maximaler Grausamkeit vernichtet, sondern auch Sinti und Roma, Homosexuelle, Zeugen Jehovas, Zwangsarbeiter und Kranke wurden Opfer der Nazis.

Sie wurden gequält, gefoltert, mißhandelt und es wurden abscheuliche Experimente an Ihnen durchgeführt.

Ihnen und einer weiteren Gruppe Opfer möchten wir an diesem Tag Gedenken… Ihnen und den über 70.000 Opfern die unter der „Aktion T4“ oder ganz euphemistisch „Aktion Gnadentod“ zusammen gefasst wurden. Über 70.000 Menschen mit seelischen, körperlichen oder geistigen Behinderungen. Erwachsene, Kinder und Säuglinge die aus Heilanstalten verlegt wurden um dort mit Medikamenten-Überdosen, durch schlichtes verhungern lassen oder durch abscheuliche Experimente elendig getötet wurden.

Vor 75 Jahren wäre Amélie eine von ihnen gewesen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.