Down-Syndrom bereichert 24. Oktober

ūüíõūüíôHallo, sch√∂n das Du heute wieder dabei bist!¬†‚ėÄÔłŹ Gestern haben wir Euch n√§hergebracht, dass Menschen mit Down-Syndrom sich gar nicht so sehr von Menschen mit 46 Chromosomen unterscheiden. Heute sprechen wir √ľber einen Aspekt, der sich h√§ufig sehr deutlich unterscheidet: Sehr viele Menschen mit Down-Syndrom sind besonders emphatisch, sie sind gute Zuh√∂rer und haben ein gutes Gesp√ľr, wenn eine Portion …

Down-Syndrom bereichert 23. Oktober

Guten Morgen! ‚ėÄÔłŹ Menschen mit Down-Syndrom sind meist emotionaler und sie lernen langsamer als Menschen mit der regul√§ren Anzahl an Chromosomen. Aber warum ist das so? Neben Begleiterkrankungen wie Seh- oder H√∂rschw√§chen, die viele Menschen mit DS durch die engen Geh√∂rg√§nge oder Muskelschw√§che haben und diese Defizite ausgleichen m√ľssen, sind auch die Stoffwechselprozesse im Gehirn gest√∂rt. Das zeigt sich in …

Down-Syndrom bereichert 22. Oktober

Guten Morgen!¬†‚ėÄÔłŹ¬†Wei√üt Du eigentlich, wie es dazu kommt, dass manche Menschen mit dem Down-Syndrom geboren werden? Das entscheidet sich schon zu einem ganz fr√ľhen Zeitpunkt im Mutterleib und hat mit der Zellteilung zu tun. Im Regelfall haben wir 23 Chromosomenp√§rchen mit jeweils einem Chromosom vom Vater und einem der Mutter. Bei Menschen mit Down-Syndrom liegt eines der Chromosomen, n√§mlich das …

Down-Syndrom bereichert 21. Oktober

Ob Toms Mutter auch zum Zirkus gefunden h√§tte, wenn es Tom nicht g√§be? Ob sie heute auch regelm√§√üig auf B√ľhnen stehen w√ľrde? Ob sie gemeinsam mit ihrem Sohn ein spannendes Hobby h√§tte, bei dem beide einen gro√üen Teil ihrer Freizeit zusammen verbringen, wenn Tom nicht das Down-Syndrom h√§tte? Vermutlich nicht… „Down-Syndrom bereichert, weil es uns in eine bunte Zirkuswelt gef√ľhrt …

Luisa Wöllisch

Heute möchten wir die Meinung der Schauspielerin Luisa Wöllisch zum Bluttest auf das Down-Syndrom teilen. Luisa hat das Down-Syndrom und daher sind wir besonders interessiert, was Sie zu dem Test zu sagen hat:

Down-Syndrom bereichert 20. Oktober Ioanna

„Hauptsache gesund!“ – Wie oft bekommt man als werdende oder frischgebackene Eltern diese Worte zu h√∂ren. Eltern von besonderen Kindern wissen, dass es eigentlich hei√üen m√ľsste: „Hauptsache geliebt!“ Manchmal haben Eltern Zweifel, wenn sie die Diagnose Down-Syndrom f√ľr ihr Kind bekommen, ob sie ihr Kind lieben k√∂nnen. Aber diese Zweifel sind unbegr√ľndet, denn Liebe z√§hlt keine Chromosomen! Nachdem sich der …

Down-Syndrom bereichert 20. Oktober

„Ey, Du bist ja behindert!“ – solche oder √§hnliche Spr√ľche sind auf deutschen Schulh√∂fen an der Tagesordnung, und zwar nicht nur an sogenannten Brennpunktschulen. Dass der Begriff „Behinderung“ als Beschimpfung verwendet wird, liegt vor allem daran, dass die wenigsten Sch√ľlerinnen und Sch√ľler Ber√ľhrungspunkte zu Menschen mit Behinderung haben. Die Inklusion steckt vielerorts noch in den Kinderschuhen oder wird nur halbherzig …

Down-Syndrom bereichert 19. Oktober

„Down-Syndrom bereichert-weil ich bei dir einfach ich selbst sein kann und du mich so liebst, wie ich bin.“ Das sagt uns Livs Bruder, w√§hrend er sie ganz fest umarmt und √ľbers ganze Gesicht strahlt. Bedingungslose Liebe! Das ist es, was uns dieses Foto zeigt und was wir jeden Tag aufs neue mit unseren Kindern, Geschwistern, Angeh√∂rigen erleben d√ľrfen. Etwas, das …

Down-Syndrom bereichert 18. Oktober

Ist Dein Leben lebenswert? Hast Du Dir dar√ľber √ľberhaupt schon mal Gedanken gemacht? Die meisten Menschen sind mal mehr und mal weniger gl√ľcklich. Es gibt gute und schlechte Zeiten. Im Gro√üen und Ganzen w√ľrden die meisten von uns ihr Leben aber als lebenswert bezeichnen – und auch wenn wir nicht besonders sch√∂n, gesund, erfolgreich oder leistungsstark sind, stellt dies selbstverst√§ndlich …

Down-Syndrom bereichert 17. Oktober

Sprechen wir heute √ľber das Down-Syndrom und dessen Auswirkungen, fallen ganz oft Adjektive wie „anders“ oder „verschieden“. Damit m√∂chten wir ausdr√ľcken, dass Menschen mit Down-Syndrom sich von Menschen ohne Down-Syndrom unterscheiden. Doch betrachten wir einmal alle Menschen, ohne darauf zu achten, wie viele Chromosomen jemand hat, wird uns schnell klar: Wir sind alle verschieden und anders. „Es ist normal, verschieden …